Garra Rufa

Garra Rufa Fische

Die Rötliche Saugbarbe (Garra Rufa) ist unter vielen Namen bekannt. Einer davon ist beispielsweise Kangalfisch, im Englischen wird sie auch mit Doctor Fish bezeichnet.

Bekannt ist der Fisch durch das Knabbern an der menschlichen Haut, sodass er gerne in der Medizin eingesetzt wird.

Zu finden ist die Rötliche Saugbarbe im Jordan-, im Orontes- und in Euphrat-Tigris-System, sowie in einigen Küstenflüssen Nordsyriens und der südlichen Türkei. Wie schon anfangs erwähnt ist sie auch unter dem Namen Kangalfisch bekannt. Das rührt daher, dass eine Population der Fische aus der Region Kangal in der Türkei populär wurde. Erstmals erwähnt wurde die Tierart 1843 vom Biologen Johann Jakob Heckel.

Die Rötliche Saugbarbe wird bis zu 14 cm groß und charakteristisch ist für sie eine rötliche Färbung der Schwanzflosse.

Bekannt ist die Rötliche Saugbarbe (Garra rufa) für die Tatsache, dass sie ohne Scheu zum Beispiel auf Menschen zu schwimmen und dort die aufgeweichten oberen Hautschichten abknabbern. Diese Tatsache wird beispielsweise bei Neurodermitis-, Akne- oder Ekzem-Patienten verwendet, um so für Linderung und Hilfe des Leidens zu sorgen.

Quelle: Wild Animals